Helping wildlife

by helping the people

 

 

Über das Projekt

 

Mit dem Projekt Wildlife and People möchten wir Modelle entwickeln, wie Naturschutz in der Zukunft aussehen könnte.

Naturschutz, der weiträumige Landschaften, sowohl innerhalb als vor allem auch außerhalb von Schutzgebieten, umfasst. Der sowohl die lokale Bevölkerung als auch Touristen und sogar Menschen in weit entfernten Ländern, die Produkte aus diesen Regionen kaufen, mit einschließt. Naturschutz, der einer gesamten Region zugute kommt und nicht über die Menschen hinweggeht, sondern sie davon profitieren lässt. Der Ressourcen schafft, die für die Verbesserung der Lebenssituation aller in dieser Region Verwendung finden. Der die Arbeit von Naturschutzorganisationen mit der Arbeit anderer in diesen Regionen tätigen Organisationen sinnvoll vernetzt.

Mit unserem Projekt überschreiten wir die Grenzen herkömmlicher Naturschutzarbeit und verbinden Naturschutz mit Bildung (für nachhaltige Entwicklung/ BNE), sozialen Projekten und humanitärer Hilfe, mit alternativen Technologien und verschiedenen Formen ökologischer Landwirtschaft.

Da es in den meisten unserer Projektregionen bereits gut arbeitende Naturschutzorganisationen gibt, liegt unser Fokus auf der Arbeit mit den Menschen, die dort leben, mit Stammes- und Dorfgemeinschaften.

Auch deren Vernetzung mit in der Region arbeitenden anderen Organisationen, etwa Bildungs- und humanitären Hilfsprojekten, ist Teil unserer Tätigkeit.

Unsere eigene aktive Arbeit sehen wir in der Entwicklung von Modellen zur Reduktion von Wildtier-Mensch Konflikten und Möglichkeiten der Koexistenz, in der Entwicklung von Korridor-Modellen zwischen Schutzgebieten, in der Verbesserung der Lebenssituation der lokalen Bevölkerung, in deren aktiver Einbindung in Naturschutzmaßnahmen und in Natur- und Umweltschutz unterstützender Bildungsarbeit.

 

Wir orientieren uns mit unserer Arbeit an Elefanten und deren Lebensraum teilenden Großkatzen, sowohl in Afrika als auch in Asien. Auch wenn sich der Schwerpunkt unserer Arbeit inzwischen von Asien nach Afrika verschiebt, geht es  doch grundsätzlich darum, übertragbare Modelle für eine Mensch-/Wildtier Koexistenz zu entwickeln, die auf beiden Kontinenten umsetzbar ist.

 

„Wildlife and People“ ist ein Projekt der Wild Land – Wild Spirit Foundation

www.wildland-wildspirit.org      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.