Möglichkeiten für eine

nachhaltige Koexistenz

von Menschen und Wildtieren

entwickeln

__________________________________________________________________________________

 

Wildlife and People ist ein Projekt der Wild Land - Wild Spirit Foundation und beschäftigt sich mit Möglichkeiten eines nachhaltigen Zusammenlebens von Menschen mit Wildtieren und dem Schutz ihrer Lebensräume.

 

Hieraus sind verschiedene Themen, Kampagnen und Unterprojekte entstanden:

 

Projektarbeit in und zu Afrika:

 

Forests, Elephants and People Africa

Forests, Elephants and People ist der Afrikabereich des Wildlife and People Projects und der wohl wichtigste Teil unserer gesamten Stiftungsarbeit. Unsere Arbeit beschäftigt sich hier mit der Entwicklung von Modellen für eine friedliche Koexistenz von Menschen und großen Wildtieren, vor allem mit Elefanten und großen Beutegreifern. Wir sind mit eigener Projektarbeit vor Ort in Westkenia tätig und fördern darüber hinaus Projekte zum Schutz von Elefanten, zu Waldschutz und Wiederaufforstung, zu humanitärer Hilfe und Bildung. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Naturschutzprojekten lokaler Dorfgemeinschaften.

mehr lesen ....

______________________________________________________________________________________________________

Projekt- und Bildungsarbeit in Deutschland:

 

In Deutschland sind wir recherchierend und forschend zu Wildtierkoexistenz-Themen tätig. vor allem aber machen wir Bildungsveranstaltungen für Schulen und andere Bildungseinrichtungen, um eine größere Akzeptanz für Wildtiere zu fördern.

Hieraus sind drei Bildungsangebote hervorgegangen:

 

Die Rückkehr der Wildtiere

Wildtiere, etwa Wölfe, kehren zurück nach Deutschland, um sich hier wieder anzusiedeln. Manche Menschen sind begeistert, andere verängstigt oder gar entsetzt oder fordern den sofortigen Abschuss.

Unser Bildungsangebot befasst sich mit der Rückkehr und Wiederansiedlung großer Säugetiere wie Luchs, Wolf, Bär, Wisent oder Biber und den damit oftmals einhergehenden Konflikten mit den ortsansässigen Menschen. Wir informieren über die Tiere, auch über mögliche Gefahren und wie Menschen in anderen Ländern, wo diese Tiere noch häufiger vorkommen, damit umgehen.

Wir möchten sensibilisieren und zu mehr Toleranz motivieren, damit diese Tiere bei uns, so weit dies möglich ist, wieder in ihren angestammten Lebensraum zurückkehren können. Denn sie sind Teil unserer Heimat, unserer Kultur und unserer Geschichte.

 

Wald, Klima, Regenwald

Regenwälder sind die artenreichsten und somit wahrscheinlich wichtigsten Lebensräume der Erde. Sie haben die höchste Biomasse und speichern somit das meiste CO2, was ihnen eine große Wichtigkeit auch im weltweiten Klimaschutz verleiht.

Wir setzen uns ein für den Schutz von Regenwäldern und machen hierzu verschiedenste Bildungsangebote und Vorträge.

In der Kampagne Wald, Klima, Regenwald lernen Menschen über den heimischen Wald die vielfältigen Funktionen von Waldökosystemen und vor allem von Regenwäldern und deren Bedeutung für den Klimaschutz kennen.

 

Wilde Katzen, wilde Wälder

... ist eine ergänzende Kampagne zu unseren anderen Themen. Hier sind "wilde Katzen" die Botschafter für eine Vielzahl von globalen Waldökosystemen, die uns für deren Schutz motivieren.

In fast allen Wäldern der Erde leben Katzen. Ob der heimische Luchs und sein kleiner Vetter, die Wildkatze, ob Tiger oder Nebelparder in den Wäldern Asien, Leoparden und Löwen in Afrika oder Berglöwen in Nord- und Jaguare in Südamerika.

Viele Menschen sind von Katzen fasziniert und setzen sich für ihren Schutz ein. Schutz der "wilden Katzen" heisst Schutz ihrer Wälder und somit auch des Weltklimas.

_____________________________________________________________________________________________________________________

Ergänzende Projektarbeit in Thailand und Kambodscha:

 

Während unserer Zeit in diesen beiden Ländern konnten wir ein paar faszinierende Projekte zur Mensch-/ Wildtierkoexistenz und zum Schutz der Wälder kennenlernen. Da es Ziel unserer Arbeit bei Wildlife and People ist, funktionierende Modelle zur Koexistenz mit Wildtieren zu finden oder zu entwickeln, sind wir auch weiterhin mit Projekten in SO Asien im Kontakt, um Erfahrungen von dort in unsere Arbeit in Afrika und in Deutschland einfließen zu lassen.